Der Integrale Unternehmerische Kompass 7.0

Der Integrale Unternehmerische Kompass 7.0

Abbildung by Stefan Götz

Wöchentliche Inspirationen aus meinem neuen Buch „Change Leader inside“

Aus meiner Erfahrung als ehemaliger Strategieberater bei Roland Berger & Partner war klar, dass von den “Brightest Stars“ der Top-Consulting-Companies wie z. B. McKinsey oder Boston Consulting Group hervorragende Strategien erarbeitet werden. Gleichzeitig konnte ich aber auch feststellen, dass nicht alle dieser Strategien umgesetzt wurden. Warum eigentlich? Weiterlesen

Der Integrale Innere Kompass der Huberbuam – Extremkletterer

Der Integrale Innere Kompass der Huberbuam – Extremkletterer

Photo by Stefan Götz

Wöchentliche Inspirationen aus meinem neuen Buch „Change Leader inside“

Ein Beispiel: Vor einigen Jahren hatte ich die Chance, ein intensives Gespräch mit den „Huberbuam“ zu führen. Sie gehören zu der Weltspitze der Extremkletterer, auch bekannt durch den Kinofilm “Am Limit“ und vielen weiteren Expeditionen und Auftritten im Fernsehen. Mich hatte besonders interessiert, wie ihr Innerer Kompass aufgebaut ist, der solche Pionierleistungen ermöglicht. Das Gespräch hat bei mir Gänsehaut bewirkt, je länger und intensiver wir sprachen, um letztlich eine Dimension des Sinns zu erreichen, der all ihr Wirken und Sein erklärte. Gerne will ich Sie an der Essenz dessen teilhaben lassen. Weiterlesen

Bereit für den Paradigmen-Wandel der neuen Ära?

Bereit für den Paradigmen-Wandel der neuen Ära?

Entwicklungen und Trends auf den Weltmärkten gewinnen eine neue Dynamik, deren Potenziale und Risiken neu gedacht und erfasst werden wollen. Und das nicht trotz, sondern gerade wegen der Stärke der deutschen Wirtschaft. Die Industrie läuft auf Hochtouren, alle schaffen 100 Prozent oder mehr, noch nie hatten wir so viel Beschäftigung und noch nie hatten wir so viel Risiko, uns zu verlaufen oder Trends und Strömungen aus dem Blick zu verlieren. Erfahren Sie in diesem Kapitel, wie sich das strategische Koordinatensystem von Organisationen verändert.

Fragen Sie Führungspersonen aus Sport, Wirtschaft oder Kunst, was schwieriger ist: Weltspitze zu bleiben oder in die Weltspitze vorzudringen? Vorstände und Mitarbeiter von Mercedes, Apple, Lufthansa und BASF oder Spitzensportler wie Sebastian Schweinsteiger können ein Lied davon singen: Mehr vom Gleichen produzieren, das Bestehende verbessern und neue Produkte in immer kürzeren Zyklen auf den Markt zu bringen, wird auf Dauer nicht die Lösung sein.

Wo kann iPad-Kap01_www.stefan-goetz.comich den Paradigmenwandel erkennen?
– Eine neue Ära beginnt
– Die Generation Y kommt, aber anders
– Shareconomy – Benutzen statt Besitzen
– Aufwachen aus dem Burn-out öffnet Potenziale
– Nur Mut, wir können es besser

>> eBook bestellen

Der Integrale Innere Kompass setzt unser Potenzial frei

Der Integrale Innere Kompass setzt unser Potenzial frei

Wöchentliche Inspirationen aus meinem neuen Buch „Change Leader inside“

Der Integrale Innere Kompass
[i] schenkt uns Orientierung für unser Leben, wenn wir uns auf uns selbst einlassen, uns selbst erforschen und unser Leben mit den erfreulichen und schwierigen Erfahrungen selbst „lesen“ und „deuten“ lernen. Wenn wir das, was wir lesen und in uns erkennen, auch fühlen und erfahren, dann öffnen wir uns auch für ein Bewusstsein über die Möglichkeiten unserer authentischen Wirksamkeit in der Welt. Verhalten wir uns auch kongruent zu unserem Integralen Inneren Kompass, dann öffnen sich Potenzialräume mit einer erheblichen Manifestationskraft. Weiterlesen

Wer sind Sie – ein Hühneradler?

Wer sind Sie – ein Hühneradler?

Wöchentliche Inspirationen aus meinem neuen Buch „Change Leader inside“

„Es war einmal ein Indianer, der lebte im Norden Amerikas, dort wo die großen Wälder, die hohen Berge und weiten Graslandschaften sind. Jedes Jahr wanderte der Indianer von Norden nach Süden und von Süden nach Norden. Auf einer Wanderschaft kam er zu einer Hühnerfarm. Als er sich genauer umsah, entdeckte er mitten in der Hühnerherde einen Adler, der sich seltsam bewegte und pickte und scharrte wie die anderen Hühner. Beim Anblick dieses Hühneradlers spürte der Indianer einen Schmerz in seinem Herzen. Er ging zum Farmer, bat um ein Glas Wasser und wollte ihm den Hühneradler abkaufen. Mit der Bemerkung: „Endlich bin ich dieses nutzlose Vieh los! Er frisst nur mein Futter und legt keine Eier!“ schenkte der Farmer dem Indianer das Tier. Der Indianer bedankte sich und nahm seinen neuen Freund liebevoll auf seinen Arm.

Der Indianer sang ihm Lieder, erzählte Märchen und Geschichten von den großen heiligen Vögeln und was seine Stammesbrüder mit den Adlerfedern machen. Langsam, ganz langsam wurden sie Freunde, der Indianer und der Hühneradler. Und so überlegte er, wie er seinem Freund helfen konnte, sich daran zu erinnern, dass er kein Huhn, sondern ein Adler war. Einige Tageswanderungen entfernt gab es einen hohen Berg, dessen eine Seite in einer sehr langen Steilwand abfiel. Und dorthin musste er ihn bringen, damit der Hühneradler sich wieder in einen echten Adler verwandelte. Einige Tage und Nächte wanderte der Indianer. Endlich, an einem heißen Sonnentag im Sommer erreichte er die Spitze des Berges. Eine Nacht noch, bis zum nächsten Mittag wollte er warten, um seinen Freund gut vorzubereiten für den großen Augenblick des Abschieds. Lange saß er in der Nacht, seinen Adlerfreund im Arm. Alles war still und er betete. Über ihm der Mond und die Sterne.

Am nächsten Morgen ging der Indianer wieder mit seinem Freund zu der Stelle, von der aus er ihn weit hinaus in den Abgrund werfen würde. Alles war gut. Die Sonne stand hoch am Himmel, der Wind war günstig. Und ganz zärtlich, mit Wehmut und Zuversicht im Herzen, nahm er Abschied von seinem Freund und streichelte behutsam die wunderschönen Adlerfedern. Dann drehte er sich einige Male schnell um seine Achse, sammelte seine ganze Kraft und warf das herrliche Tier weit und hoch hinaus. Und voller Angst sah er, wie sein Freund tiefer und tiefer fiel – wie ein Stein. Manchmal sah er den Ansatz eines ungeübten und taumeligen Flatterns, wieder und wieder und noch einmal, schon weit unten in der Tiefe und fast verloren. Dann. Endlich. Die Flügel des großen Vogels breiteten sich aus und hielten, waren stark genug. Getragen vom Aufwind zog der Adler erst kleine, dann immer größere Kreise, so sicher, fest und stark. Oben tanzte und lachte und sang der Indianer voll Freude. Nach einer Weile näherte sich der Adler seinem Freund. Mit einer Adlerschwinge streifte er fast das Kopfhaar so, als wollte er sich auf diese Weise bedanken und verabschieden. Und nicht lange darauf war er verschwunden im weiten Himmel. Der Indianer kniete nieder.“[i]

 

Welcher Hühneradler sind Sie?

Lassen Sie es uns gemeinsam herausfinden mit dem Integralen Inneren Kompass. Er ist das Werkzeug, das Ihnen auf kompakte Art und Weise auf dem Weg Ihrer Bewusstseinsentwicklung von 5.0 über 6.0 zu 7.0 und darüber hinaus Orientierung geben wird. Gehen wir auf Ihre „Integrale Expedition“ und finden die Möglichkeiten und Potenziale, die sich daraus ergeben für Sie und die Gesellschaft um Sie herum.



[i] Aggrey J. und Erlbruch, W. (1998): Der Adler, der nicht fliegen wollte, Peter Hammer, Wuppertal ist das Original der Geschichte, das in diese Form abgewandelt wurde von einer unbekannten Quelle

Photo by Stefan Götz

Berühmt werden oder Mission erfüllen

Berühmt werden oder Mission erfüllen

Wöchentliche Inspirationen aus meinem neuen Buch „Change Leader inside“

Mein erstes Leben war bestimmt von großen, ja übergroßen Visionen berühmt zu werden, einfach zu den ganz Großen dazuzugehören, gesehen, respektiert und gefragt zu sein. Der Fokus meines Daseins war bestimmt von Beruf, Karriere und Business. Kennen Sie das? Doch was ist der Sinn davon? Fühlen Sie sich deshalb gut, weil Sie jetzt ein besseres Auto fahren als Ihr Kollege oder Nachbar?
Weiterlesen

Neue Unternehmen braucht das Land

Podcast Logo Change Leader inside www.stefan-goetz.comNeue Unternehmen braucht das Land

Es geht also vordergründig um Wirtschaft, tatsächlich aber um die Entwicklung persönlichen Bewusstseins, die damit verbundene Potenzialentwicklung und um die Umsetzung integraler Modelle in wirtschaftliches Handeln. Das hört sich nach sehr viel (Gutem) an – und das ist auch drin, im Buch von Stefan Goetz…

Rezension CHANGE LEADER INSIDE von Conny Dollbaum

 

 

Eine neue Wirtschaftskultur leben

Podcast Logo Change Leader inside www.stefan-goetz.comEine neue Wirtschaftskultur leben

Beschäftigt man sich mit den Nachrichten und den globalen Wirtschaftskrisen, heißt es oft, dass es so nicht mehr lange weitergehen kann. Aber Lösungsansätze werden nicht wirklich aufgezeigt, etwas hilflos sieht man als Normalbürger zu und sagt sich gerne, dass man sowieso nichts tun kann. Der Autor Stefan Götz sendet mit seinem Werk einen Erweckungsruf für eine ganzheitlich ausgerichtete Ökonomie aus und mahnt einen Paradigmenwandel an.

Rezension im SEIN Magazin

 

 

MEIN NEUES EBOOK

Archiv